Startseite
Aktuelle Meldungen
Einsatzübung 2014
Trainingswochenende
Mitmachen!
Wir über uns
Mitglieder
Galerie
Termine
Ausbildung
Wir brauchen...
Pressespiegel
Links
Kontakt-Formular
Impressum

11.04.2017

Trümmertraining in Berlin

Zum zweiten Mal waren wir zum Trümmertraining beim ASB Berlin. 12 Mitglieder des Rettungshundezugs haben sich von Freitag bis Dienstag auf den Weg in die Hauptstadt gemacht. Die Gastfreundschaft war wieder sehr gut und wir haben bei vielen Teams deutliche Fortschritte gesehen.  

 

26.03.2017

Weiter Teams erfolgreich geprüft - erstmals seit über 10 Jahren wieder ein Team für die Trümmersuche

Nachdem am 18.03. alle vier angetretenenn Teams erfolgreich Ihre Flächenprüfung erneuert haben, konnte sich heute Miriam mit Amy über die bestandene Trümmerprüfung freuen.

Nach einigen mageren Jahren können wir jetzt auf ein starkes Team bauen. Mit inzwischen acht Teams für die Flächensuche stehen wir so gut da wie lange nicht. Nachdem wir uns lange Zeit auf die Flächensuche konzentriert haben, ist jetzt auch die Trümmersuche wieder stärker im Focus. Die erfolgreiche Prüfung ist das erste Ergebnis dieser Anstrengungen. Wir haben aber auch noch weitere Teams, die gute Aussichten haben, in diesem Jahr noch eine Trümmerprüfung erfolgreich zu absolvieren.

 

13.11.2015

Einsatz in Bickenbach

Freitag der 13. - für eine Seniorin aus einem Pflegeheim ging es noch einmal gut aus. Die Frau wurde seit 19 Uhr vermisst, um 21:40 Uhr nahm die Polizei über die Leitstelle der Feuerwehr Kontakt mit uns auf. Nach einer ersten Einschätzung der Lage wurde des ASB Rettungshundezug alarmiert, zusätzlich die Rettungshundestaffel Bergstraße/Odenwald mit ihren Mantrailern. Nach dem Eintreffen in Bickenbach wurden dann die Staffeln aus Bensheim und Babenhausen nachalarmiert, um eine großräumige Suche durchführen zu können. Während sich die Hundeteams vor dem Gebäude auf die Suche vorbereiteten, sah eine Pflegerin noch einmal im Keller des Gebäudes nach, obwohl die Polizei diesen schon abgesucht hatte. Siehe da: In einem Lagerraum wurde sie fündig. Nach einer Erstversorgung der Seniorin durch Rettungssanitäter des ASB konnte der Einsatz für uns beendet werden.

 

04.10.2015

Trainingswochenende 2015

In diesem Jahr ging es am ersten Oktoberwochenende erneut nach Elmstein im Pfälzer Wald.

Mit dabei waren diesmal 5 Mitglieder der ASB Rettungshundestaffel aus Weimar, mit denen wir schon seit vielen Jahren gut befreundet sind.

Freitagnachmittag und Samstagvormittag gab es bei sehr schönem Wetter ausreichend Trainingsmöglichkeiten für Flächenhunde und Mantrailer.

Samstagnachmittag gab es einen Vortrag zu Streßbearbeitung nach besonders belastenden Einsätzen, denn auch als Mitglied im Rettungshundezug kann man bei Einsätzen mit Todesfällen konfrontiert werden. Es ist dem ASB wichtig, dass auch seine ehrenamtlichen Mitarbeiter auf solche Situationen vorbereitet sind und wissen, wie sie sich vor möglichen negativen Folgen schützen können.

Weiterhin haben wir überprüft, wie weit wir mit der Umsetzung unserer Ziele für dieses Jahr, die wir im Januar definiert haben, gekommen sind.

Am Sonntag haben wir dann kurzfristig das Trainingswochenende nach dem Frühstück beendet, da inzwischen Dauerregen eingesetzt hatte. 

 

26.09.2015

Flächenprüfung und Mantrailer-Vorprüfung

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr haben wir bei uns eine Rettungshundeprüfung für die Flächensuche ausgerichtet. Wir freuen uns über die erste erfolgreiche Prüfung von Caro mit Buddy und die erfolgreiche Wiederholungsprüfungen von Miriam mit Luis.

Im Anschluß konnte Iris mit Addy noch die Mantrailer-Vorprüfung erfolgreich hinter sich bringen.

 

20.09.2015

Mitglieder des Rettungshundezugs unterstützen Katastrophenschutzeinheiten bei der Betreuung von Flüchtlingen

In der Nacht vom 19. auf den 20. September kam erstmals eine größere Gruppe von Flüchtlingen in Darmstadt an, die mit dem Zug aus Süddeutschland weiter transportiert wurden und für die die Stadt kurzfristig Notunterkünfte bereit stellen musste.

Die erste Erfassung der Flüchtlinge und eine kurze Gesundheitskontrolle fand im ehemaligen Postgebäude am Hauptbahnhof statt.

Da inzwischen die meisten Mitglieder des Rettungshundezugs eine Ausbildung zum Sanitäter durchlaufen haben, konnten wir hier die Einheiten der ASB Schnelleinsatzgruppe und des DRK unterstützen. Der Einsatz begann um 22:30 Uhr und endete am Morgen um 6 Uhr.

Update: Bis Mitte Oktober hat es sieben weitere dieser Einsätze gegeben, bei denen insgesamt rund 50 mal Helfer des RHZ beteiligt waren.

 

16. und 17.09.2015
Einsatz für den Rettungshundezug in Nauheim

Gleich an zwei Tagen wurde der ASB Rettungshundezug zur Unterstützung des THW Groß Gerau bei der Suche nach einer vermissten 84jährigen Frau alarmiert.

Leider waren die Suchen, an denen mehrere Rettungshundestaffeln aus der Region beteiligt waren, nicht erfolgreich. Die Frau wurde erst am 20.09. durch Pilzsucher tod aufgefunden. Sie befand sich weit außerhalb des Bereichs, der durch die Hundeteams abgesucht wurde.